Aktuelles

| 11 Uhr | Ratssaal Rathaus Pankow

Matinee zum Gedenken –
80 Jahre nach der Pogromnacht

Mit Karsten Troyke und Cornelia Schmaus.
Ein musikalisches Programm mit Texten der Historikerin Dr. Inge Lammel aus ihren Büchern über das jüdische Leben in Pankow.

Gastredner: Sören Benn, Bezirksbürgermeister von Pankow
Organisiert von Bürgerkommission Pankow, VVN BdA Berlin-Pankow e.V.

Weitere Veranstaltungen zum Novemberpogrom • 80 Jahre danach

19. September | 14.30 Uhr
Seniorenfreizeitstätte Grellstraße 14, 10409 Berlin
Vortrag: Vor und nach dem Novemberpogrom 1938
Dr. Günter Wehner und Jutta Harnisch
beleuchten Aspekte der Nazi-Politik gegenüber der jüdischen deutschen Bevölkerung
BO Prenzlauer Berg der Berliner VVN-BdA e.V.

14. Oktober | 10 Uhr
Treffpunkt: Schönhauser Allee Ecke Schwedter Straße
(U-Bhf. Senefelder Platz)
Rundgang: Judenverfolgung, jüdische Selbsthilfe und kommunistischer Widerstand in Prenzlauer Berg.
Historisch-Politischer Rundgang von und mit Eva Nickel
Jüdische Gemeinde zu Berlin

27. Oktober | 14 Uhr
Treffpunkt: Esmarchstraße 18 (Kurt-Tucholsky-Bibliothek)
Kiezrundgang durch das Bötzowviertel
Der Historiker und Anwohner Dr. Joachim Poweleit erzählt vorort Lebensgeschichten von jüdischen Bewohner*innen und dem damaligen jüdischen Leben im Kiez.
Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel e.V. in Kooperation mit der BO Prenzlauer Berg der Berliner VVN-BdA e.V.

30. Oktober bis 9. November
Frei-Zeit-Haus Weißensee, Pistoriusstraße 23, 13086 Berlin
Ausstellung: »Rückkehr unerwünscht«
Die Bilder des Zeugen Peter Edel
Eine Ausstellung zum Gedenken
wochentags während der Öffnungszeiten

6. November | 17 Uhr
Frei-Zeit-Haus Weißensee, Pistoriusstraße 23, 13086 Berlin
Vortrag: Wer war Peter Edel?
Versuch einer Annäherung. Der Namensgeber eines gewesenen Kulturhauses und kommenden Kultur-, Bürger-und Bildungszentrums
VVN-BdA Kreisvereinigung Weißensee-Hohenschönhausen

8. November | 20 Uhr
Kurt-Tucholsky-Bibliothek, Esmarchstraße 18, 10407 Berlin
Lesung aus dem Roman »Jerusalemtag«
mit der Autorin Ruth Fruchtman. Improvisationen von Heiko Löchel am Fagott.
Kultur AG des Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviel e.V. in Kooperation mit der Kurt-Tucholsky-Bibliothek; gefördert durch den Lesefonds des Berliner Senats

9. November | 10 Uhr und 11.30 Uhr
Kranzniederlegungen des Bezirksamts Pankow
Im stillen Gedenken an die Opfer legen der Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Pankow, Michael van der Meer und Bezirksbürgermeister Sören Benn um 10 Uhr auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee, Herbert-Baum-Straße, Kränze nieder. Anschließend wird um 11.30 Uhr auf dem Jüdischen Friedhof in der Schönhauser Allee 23-25 an den
9. November 1938 erinnert.
Beide Veranstaltungen sind öffentlich.

9. November | 18 Uhr
Alte Pfarrkirche Pankow, Breite Straße 38, 13197 Berlin
Andacht – mit Musik und Texten
von deutsch-jüdischen Komponisten und Autoren.
Evangelische Kirchengemeinde Alt-Pankow

10. November | 14 Uhr
Treffpunkt: Berliner Straße/Ecke Breite Straße (Café Apfelbaum
Spaziergang zu Stolpersteinen und Gedenkorten in Pankow
Die Stolpersteingruppe Pankow lädt ein. Der Spaziergang dauert etwa eineinhalb Stunden.
Stolpersteingruppe Pankow

11. November | 10 Uhr
Alte Pfarrkirche Pankow, Breite Straße 38, 13197 Berlin
Gottesdienst zum Thema »Getaufte Juden«
Pfarrerin Stefanie Sippel / Gerhard Hochhuth Pfarrer i.R.
Evangelische Kirchengemeinde Alt-Pankow

20. November | 17 Uhr
Frei-Zeit-Haus Weißensee, Pistoriusstraße 23, 13086 Berlin
Workshop »Stolpersteine«
Vorgestellt werden das Projekt und die Möglichkeiten, sich vor Ort daran zu beteiligen. Besprochen werden Vorgehensweise und Quellen für die biografische Recherche.
Um Anmeldung wird gebeten: bda-weissensee-hsh@web.de
VVN-BdA Kreisvereinigung Weißensee-Hohenschönhausen

Änderungen vorbehalten!

 

27. Januar 2019 • 18 Uhr
Beginn am ehemaligen Jüdischen Waisenhaus Pankow

Lichterkette zum Tag der Befreiung von Auschwitz

Wir rufen die Pankower*innen auf, am Gedenktag, dem 27. Januar, mit der Teilnahme an der Lichterkette Gesicht zu zeigen. Wir treffen uns um 18 Uhr vor dem ehemaligen Jüdischen Waisenhaus in der Berliner Straße 120/121.

Veranstalter:
Kommission für Bürgerarbeit
BBS »Annedore« (Stiftung SPI),
VVN BdA Pankow